Fahrerausstattung - was lange währt...


 

Seit ich Motorradfahre suche ich die richtige Fahrerbekleidung. Was mit einer Lederhose und einer Lederjacke anfing, führte dann bald zu diversen Textilkombis. Nach Wladiwostok 2003 trug ich den Rallye 1 von BMW - der war ziemlich nah dran an perfekt. Alles was danach kam, wurde von Jahr zu Jahr mehr dem Liftstyle und weniger der Funktion zugeordnet. Zwischendurch dann die Hightech Kombis von Touratech oder Klim. Egal ob die Rallyes von BMW oder die Weltreisekombis von TT oder KLIM - es ist immer too much! Viel zu viele Taschen, Klettriegel, Reißverschlüsse, Verstell- und Verbindungsmöglichkeiten und viel zu teuer. Es kann keine Kombi geben, die für alles passt - auch wenn es das Marketing verschiedener Hersteller immer wieder zu verkaufen versucht.

 

Letztendlich sind 3 Varianten geblieben (2020), die ich hier gerne vorstellen möchte. Bis auf eine sind alle Varianten erschwinglich und sehr praktikabel, da sehr flexibel einsetzbar.

 


ADVENTURE SPEC - Linesman jacket & Atacama pants

Die Jungs aus UK trauen sich was und werfen die wahrlich perfekte Motorradklamotte auf den Markt. NEU ab 2020 jetzt auch mit EN Zertifizierung für die Verwendung als Straßenkombi. Kein SchiSchi und kein BlingBling. Ich liebe sie. Die Jacke ist aus Softshell, mit genau 5 Taschen. 2 Einschubtaschen, 2 Brusttaschen die auch als Lüftung dienen und eine Rückentasche. Taschen für Protektoren, die Ärmel sind abnehmbar und schön lang. Geht wunderbar von Temperaturen ab 10 - 40 Grad (2 Lüftungsreißverschlüsse am Rücken schaffen mit den beiden Brusttaschen den perfekten Durchzug). Perfekt auch abends am Lagerfeuer oder beim Stadtbummel. 

 

Die Hose hat 2 Lüftungen und 2 Taschen, und auch Protektorentaschen für Knie und Hüfte. Ist weit genug geschnitten für Orthesen und es gibt sie als "über den Stiefel" oder "im Stiefel" Variante.

 

Gegen Regen gibts eine passende Regenjacke und gegen Kälte eine schöne warme Innenjacke, die natürlich auch abends im Hotel eine gute Figur macht.

 

Damit ist man nicht nur auf Endurotouren bestens ausgestattet und das zu einem guten Preis.

Hier alle Varianten zum anschauen und bestellen


KLIM - Overland Jacke und Hose

2 Lagen Gore machen die Kombi wasserdicht, viele große Lüftungsreißverschlüsse machen die Kombi Sommertauglich. Und wieder kein SchiSchi. 3 Taschen in der Jacke, 2 in der Hose. Super leicht und luftig, aber doch stark genug um einen Abflug zu überstehen und vor allem auch heftige und längere Regengüsse.

 

Ich trage gerne die KLIM Hose mit der ADVENTURE SPEC Jacke. Dazu noch eine Regenjacke und fertig ist die perfekte Fernreisekombi...

 

 

 


BMW MOTORRAD - Streetguard 3

Das ist der Rolls Royce unter den Allwetterkombis - Preislich und vom Komfort her!

Passt perfekt (gibts auch in Langen und Kurzen Größen), mit Thermohose und Flecejacke und dem magischen Zusatzkragen mit Sturmhaube - so tropft und zieht es auch bei langen Regenfahrten nicht in den Nacken. Das Ding ist einfach dicht! Meine Wahl wenns in die Alpen geht und der Wetterbericht mal wieder nicht weiß, wie es werden soll - allerdings ist bei ca. 30 Grad die Schmerzgrenze trotz diverser Lüftungsöffnungen erreicht - also nix für den Hochsommer mit Schauerwarnung. Aber von Herbst bis Frühsommer in Mittel-/Nordeuropa die perfekte Wahl - auf der Straße.